StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Starbucks

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Schulleiter
Storyteller
avatar

BeitragThema: Starbucks    Mi Jul 25, 2012 3:46 am

[...]

__________________________________________

the secret in your eyes
An den Adminaccount bitte keine PN's schreiben. Bei Fragen wendet euch bitte an Maureen Gilbert, Catriona Valentine, Kathleen Ridge, Elliot Laroche, Kellam James oder Charlie Smith! Sie helfen euch gern weiter!
Nach oben Nach unten
http://losangeles-internat.forumieren.net
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Di Sep 18, 2012 8:33 am

First Post 7.9

Ich war frühg aufgestanden um noch einen Kaffe zu trinken.Heute wollte ich keinen sehen,denn gestern war der reinste Wahnsinn gewesen.Ich war völlog fertig und kam ins Starbuck.Ich bestellte mir einen Kaffee und setzte mich dann an einen Tisch.Warum war ich so fertig.Es gab doch noch nicht mal Alk gestern.Mir auch egal und ich wollte am liebsten sterben.
Ich seufzte und summte einen Song von mir.Ich hatte einen neuen geschrieben und lächelte sogar leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Post mit Charlie   Di Sep 18, 2012 8:50 am

Ich war immer noch ziemlich kaputt vom gestrigen Abend, im Internat hatte eine Art Kennenlernfeier oder einfach Poolparty stattgefunden, welche, obwohl die Schule sie organisiert hatte, dann doch noch ganz lustig geworden war. Ich hatte den ganzen Abend mit Charlie gefeiert, und obwohl es keinen Alkohol gegeben hatte, war ich jetzt ziemlich ko und mein Kopf schmerzte, sodass es nichts besseres als einen Kaffee gab, und den gab es nun einmal bei Starbucks. Es war ein sonniger Tag und es würde wahrscheinlich heute Mittag wieder ziemlich warm werden, was zum Sport machen nicht sehr optimal war. Ich betrat den Laden und bestellte mir einen Eiskaffee, als ich mich umschaute, um einen freien Tisch zu entdecken, sah ich zu meiner Erstaunung Charlie alleine an einem Tisch sitzen und ging zu ihr. Ich hielt ihr von hinten die Augen zu, ehe ich mit verstellt dunkler Stimne fragte:" Na, wer bin ich?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Di Sep 18, 2012 8:54 am

Ich saß da und dachte nach.Die Augen hatte ich geschlossen.Was machte meine Sis wohl?Ging es ihr besser als mir?Warum ging es ihr nach dem feiern immer besser als mir?
Ich verdrängte die Fragen und wühlte in meiner Tasche um eine Kopfschmerztablette zu suche,die ich auch nach kurzem fand.Ich drückte sie aus der Verpackung und schluckte sie.Dann spülte ich einen Stluck Kaffee hinterher.Doch auf einmal wurden mir die Augen zugehalten und eine tiefe Stimme sprach zu mir.Ich lächelte und meinte dann,"Hallo mein Schatz!".Gestern war schön gewesen und es freute mich,dass ich den ganzen Abend mit ihm verbrachte hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 19, 2012 7:28 am

Es dauerte nur einen kurzen Moment, ehe Charlie sich zu mir drehte, mich anlächelte und mit einem kurzen:" Hallo, mein Schatz.", begrüßte. Ich lächelte zurück, küsste sie kurz, setzte mich neben sie und fragte:" Wie hast du so schnell erkannt, dass ich es bin? Sag blos, du hast geschummelt!" Ich grinste sie an, froh darüber, sie wiederzusehen, obwohl wir gestern den ganzen Abend miteinander verbracht hatten, freute ich mich immer wieder, in ihrer Nähe zu sein. Ich nahm einen Schluck von meinem Kaffee, ehe ich mich zu ihr drehte und auf ihreAntwort wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 19, 2012 7:51 am

Ich erwiderte en kurzen Kuss und lächlte ihn an."Nein.Ich liebe dich so sehr,dass ich spüre wenn du in meiner nähe bist!"
Ich liebte meinen Nigel so sehr,dass ich ernsthaft spürte wenn er bei mir war.Ich trank einen Schluck meines Kaffee's und lehnte mich dann bei ihm an."Ich liebe dich",flüsterte ich und küsste ihn dann sanft.Ich war so glücklich und das konnten alle sehen.Auf jeden Fall wollte ich ihn niemals wieder loslassen und ich hoffte,dass er das wusste,
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 7:42 am

cf:nirgendwo

Ich lies mich, nachdem ich mir einen Kaffee gekauft hatte an einen der Tische sinken und dachte nach. Warum war ich eigentlich immer allein. Man könnte doch meinen ich sollte wenigstens eine Person haben die mir Gesellschaft leistet aber.. anscheinend wollte niemand bei mir sein. Ich konnte sie verstehen. Wenn ich könnte würde ich auch nichts mit mir Zutun haben wollen. Krank zu sein war schon nicht schön. Aber eigentlich wusste ja niemand davon. Warum meiden mich dann so viele? Hatte jemand es raus gefunden? Oder war mein ruf von heut auf morgen so schlimm geworden? Ich trank einen Schluck Kaffee und sah mit leerem Blick an die Wand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 7:54 am

cf: ...

Als ich auf meine neue Armbanduhr schaute, stellte ich fest, dass es schon Mittag war. Die Zeit verging so schnell, wenn man in der Stadt unterwegs war. Ich hatte ein kleines Souvenir für meine Tochter gekauft, die ich schon am nächsten Wochenende wiedersehen würde. Außerdme hatte ich viele neue Kleider im Stil der 50er Jahre gekauft, eine neue Uhr und ein bisschen Schnickschnack. Jetzt war es an der Zeit für einen kleinen Imbiss. Ich drehte mich ei nmal um mich selbst und marschierte dann - in meinen wunderschönen High Heels - zum Starbucks des Shopping Centers. Drinnen war es brechend voll, aber ich kam schnell dran und bestellte mir einen großen Latte und einen Bagel mit Frischkäse. Die Frau an der Kasse reichte mir meine Bestellung und ich drückte ihr 5 Dollar in die Hand. Mit Adleraugen, die ich hinter mein neuen Sonnenbrille versteckte, suchte ich die Tische ab. Sie waren alle besetzt. Dann entdeckte ich einen an dem ein Mädchen saß, etwa in meinem Alter. Entschlossen ging ich auf ihren Tisch zu und fragte höflich:»Entschuldigung, würde es dir etwas ausmachen, wenn ich mich zu dir setze?«
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 8:03 am

Ich war so sehr in Gedanken versunken was wohl los sein konnte das ich keine Gesellschaft bekam oder das ich niemanden mehr traf als eine Stimme mich aus meinen Gedanken riss und ich fast einen halben Meter in die Höhe sprang. Zumindest fühlte es sich so an. Dann sah ich zu dem Mädchen was mich angesprochen hatte und nickte leicht mit einem Lächeln. "Na klar.. sonst vereinsamt der Stuhl noch.." Ich trank noch einen Schluck von meinem Kaffee. Von meinem Lange in Gedanken versunken sein würde dieser Bald kalt sein. Aber was solls. Dann würde ich mir eben einen neuen holen. Was sollte ich mich auch mit Kalten Kaffee beschäftigen. Das Mädchen wirkte etwas älter als ich wenn auch nicht sehr viel. Allerdings war sie wahrscheinlich so alt wie ich es niemals schaffen würde. Naja... ich musste positiv denken und den Teufel nicht an die wand malen. Dann würde das schon klappen. Und sonst würde ich eben noch eine, und noch und noch eine OP über mich ergehen lassen. War ja schon fast ein alltägliches Ding für mich. Genug Narben hatte ich davon.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 8:19 am

»Danke«, erwiderte ich und setzte mich auf den Stuhl ihr gegenüber. Erleichterte legte ich die Tüten ab und stellte meinen Imbiss auf den Tisch. Dann strich ich die Falten aus meinem T-Shirt (Outfit siehe Signatur) und trank einen Schluck Kaffee. Dieser Moment war für mich immer vollkommene Entspannung, ich blendete die Menschen und ihre Geräusche um mich herum aus und genoss den Kaffee. Dann war alles so wie es sein sollte. Hungrig biss ich in meinen Bagel. Als ich geschluckt hatte wandte ich mich meiner Tischnachbarin zu. »Ich bin Lusiana, und du?« Sie sah nicht älter aus als ich, eher jünger und nicht unbedingt gesund. Ich musterte sie unauffällig, wandte mich dann aber schnell wieder meinem Kaffee zu. Ich wollte nicht aufdringlich sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 8:31 am


"Kein Problem .." Ich lächelte schief und meine Gedanken stiegen wieder auf und wickelten ich ein so das ich wieder leicht abwesend wirkte. Daraus wurde ich auch erst heraus geschreckt als sie mich wieder ansprach. "ähm ja.. Ich heiße Lea.." Ich merkte wenn ich beobachtete wurde und genau dieses Gefühl hatte ich gerade. Beobachtet sie mich? Wenn ja war das kein Wunder. Trotz meines Dicken und viel zu großen Pullis sah man wie dünn ich war. Eine Einfache Jeans konnte eben auch nicht meine Dünnen Beine Verstecken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 8:45 am

Nach einigen Sekunden Schweigen fragte ich schließlich:»Gehst du hier zu Schule? Vielleicht auf's Internat, ein paar Straßen weiter?« Natürlich wusste ich, dass es hier in L.A: viele Jugendliche und viele Schulen gab, aber fragen kostete mich ja nichts. VIelleicht traf ich doch jmanden der auf das Internat ging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Mi Sep 26, 2012 8:50 am

Ich sah sie an und nickte dann "Ja ich geh aufs Internat. Ich nehme an ..du auch?" Dann lächelte ich leicht und trank einen schluck von meinem Kaffee ehe ich das gesicht verzog. der War kalt.. ziemlich. Ich schob ihn zur seite und musterte dann Lusiana "Was treibt dich heute so relativ früh hier her? Ich mein .. Die Party gestern war lang.."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Di Okt 02, 2012 8:17 am

Ich sah hinunter auf mein Handy und las die Sms die mir grad das Handy am Bein vibrieren lassen hatte. Kurz tippte ich auf dem Touchscreen herrum und sah dann Lusiana entschuldigend an. "Tut mir leid ich muss mal weg. Ist leider.. wichtig.. oder zumindest hoffe ich es .." Dann stand ich auf und verschwand in richtung stadtpark
[tbc.: Stadtpark]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 8:23 am

cF: Stadtbibliothek :: Ausleihe

Ich kam ins Starbucks und kurz nach mir betrat Michail das Café. Ich sah mich um und suchte uns Beiden einen Platz. Ich wollte ihn einfach nur etwas näher kennen lernen. Als ich einen Platz fand ging ich auf diesen Tisch zu und setzte mich. "Und gehst du hier auf eine Schule?", fragte ich, als er sich gesetzt hatte und lächelte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 8:26 am

[CF: Ausleihe in der Stadtbibliothekt]
"Ja ich gehe aufs Internat in die 11. KLasse und du?" ich legte meine sachen neben mich und sah ihn süß an. Ich kichertete leicht .MEine Pinke KLasse, naja ich war der pinke teil der klasse wenn man es genau nahm. Ich schätze ihn etwas älter zwischen 19 und 20...das machte ihn noch atraktiver weil er älter war
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 8:36 am

"12. Klasse, ebenfalls auf dem Internat!", sagte ich und lächelte charmant. Ich war also älter als er. Ich schätzte ihn auf 18, jünger konnte er nicht sein. Dann stand ich auf. "Und was möchtest du trinken?", fragte ich und wartete bis er antwortete. Wenn Kaffee pink wäre... Michail würde nur noch Kaffee trinken, schoss es mir durch den Kopf und ich musste unwillkürlich etwas grinsen. Ich fand es schon niedlich, dass er ohne sein pink nicht konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 8:40 am

Ich sah ihn anund dachte etwas nach. "Caramel Latte Machiato" ich lächeltete und krammte auf meiner tasche eine kleinere pinke tasche ich nahm ein pinktes mini fläschcen und drei kleine mini packungenraus.bestes neon pink ich sah zu jace und lächeltete leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 8:47 am

"Okey! Kommt sofort", sagte ich und ging nach vorn an die Bar und holt für mich einen Schoko Macciato und für Michail einen Caramal Macciato und einen kleinen pinken Muffin, der was mir ins Auge gesprungen und ich dachte dabei sofort an Michail, obwohl er keine Zehn Meter von mir entfernt saß. Nachdem ich alles bekommen und bezahlt hatte ging ich mit vollen Händen wieder an den Tisch und stellte Michail den Kaffee und den Muffin hin. "Ich dachte der gefällt dir." Ich grinste und setzte mich dann, mit meinem Kaffee in der Hand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 8:52 am

Ich quietschte süß "Dankkiiiiiiiiiiii" ich umarmte ihn kurz. ich gab drei tropen aus dem fläschchen in meinen kaffe..ich rührte um und mein kaffe färbte sie pink. ich gab meinen pinkten zucker dazu. ich sah ihn an "Willst du auch eine farbe?Ich hab fast jede farbe" sagte ich kichert und nahm einrn schluck pinkem kafee
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 9:02 am

"Kein Ding!", sagte ich und ließ mich von ihm umarmen. Dann sah ich zu, wie er sich das Zeug in den Kaffee träufelte und dachte erst, dass es Drogen sind, doch als sich der Kaffee pink färbte musste ich mir ein lachen verkneifen. "Nein danke! Ich trinke meinen Kaffee lieber so", erwiderte ich freundlich und trank einen Schluck von meinem Kaffee.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 9:05 am

Ichzuckte süss mit den schultern"Schon okay ich mag pink eben auch in meinem kaffee" ich biss in den muffin und lächeltete süß. Ich sh ihn an. Pink war die Hübschte Farbe die es gab und grün und violet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 9:23 am

Ich nippte weiter an meinem Kaffee und überlegte,wie ich das Gespräch weiterführen konnte, ohne, dass wir gleich wieder auf die Farbe pink kamen. "Und von wo kommst du?"; fragte ich und lächelte. Er war wirklich niedlich und seine Vorliebe für pink war wirklich amüsant.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 9:25 am

"Phoenix aber aufgewachsen bin ich in russland und du?y" ich sah ihn "Bist du homosexuell?" platze ich heraus und hielt mir die augen zu. ich war so doof sowas fragtr mab doch nicht einfach...das ging doch nicht
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Starbucks    Fr Okt 05, 2012 9:32 am

"Meine Familie stammt aus Kanada und seitdem wohne ich auch da, bis ich hierher musste, wegen dem Internat!", erklärte ich dann und dachte über seine Herkunft nach. Russland, das Land kannte ich nur vom hören. ich war noch nie wirklich außerhalb von Kanada und den USA gewesen.
Seine plötzlich Frage überraschte mich total. Ich musste sogar eine Wiele überlegen, ob ich ihm mit der Wahrheit antwortete, denn eigentlich platze man mit einer Frage nicht einfach so raus. Doch dann lachte ich etwas und nickte. "Ja bin ich!", antwortete ich schließlich.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Starbucks    

Nach oben Nach unten
 

Starbucks

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Internat Los Angeles :: Stadt :: Los Angeles :: Shopping Mall-