StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Am Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    So Okt 07, 2012 6:53 am

Louis grinste, die brünette war also genauso neugierig wie er selbst. "Naja das werde ich dir nicht verraten" lachte der Engländer. Sie gab ihm das Zeichen sich zu setzen was er auch gleicht Tat. Die Schülerin setzte sich zu ihm und lehnt auch gegen seinen Körper. Louis lächelte die sie an und legte die Arme um sie. Er küsste ihre Stirn, "hmmm" machte er und zog sie näher an sich. Er hatte das schönste Mädchen der Schule bei sich...und war mit ihr zusammen also meint er zumindestens. Er nahm seine Wasserflasche raus und hielt es vor ihr hin. "Hast du Durst?" Fragte er und öffnet schon in der nächsten Sekunde die Flasche. Er nahm einen Schluck zu sich und gab nachher ihr die Flasche. Er lächelte und sah zum Strand, die Wellen platschten nur so dagegen. Es war wirklich gut das sie früher raus gegangen waren, jemand wurde ja weggebracht. Langsam fragte sich Louis wer das war..,er hoffte nur das es niemand war den er kannte. Er dachte eine Weile nach, "sag mir was du gerne Isst", hehe das würde er für das Picknick vorbereiten. Am liebsten wären ihn Erdbeeren, ja die mochte er am liebsten. Doch Moment! Hatte ihn Elena nicht heute am Morgen was zu essen eingepackt?. Er beugte sich leicht zur Seite und wühlte in seiner Tasche rum, ja tatsächlich seine Schwester hatte an ihn gedacht. Tja es waren aber keine Erdbeeren sonder schockolade, naja es war die ganz normale Milch schockolade. Er öffnet die Verpackung und gab ihr ein Stückchen. "Etwas süsses für meine süsse" sagte der Engländer grinsend. Er selbst nahm ein Stück und legte es ihn den Mund. Hmm er hatte schockolade schon lange nicht mehr gegessen. Sein Blick wandere wieder zum Strand , das Meer war jetzt wieder ein wenig ruhiger geworden doch schwimmen würde er jetzt nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Di Okt 09, 2012 2:10 am

Ich hatte meine Stunden im Tanzstudio fertig gegeben und beschloss noch kurz an den Strand zu gehen. Ich war schon lange nicht mehr da gewesen... . Keine Ahnung wieso, aber ich hatte irgendwie nie Zeit oder Lust. Aber heute war der Perfekte Tag. Die Sonne schien und ich konnte schon von weitem den Duft von Salzwasser riechen. Ich erreichte den Strand ziemlich weit vorne und zog meine Chucks aus. Ich trug noch meine Baggys und ein bauchfreies Shirt vom Tanzen aber das war mir egal. Ich verknotete die Bändel meiner Schuhe und legte sie mir über die Schulter. Dann lief ich durch den warmen Sand. Gerade so an der Grenze von Sand und Wasser, sodass das Wasser hie und da meine Füsse umspülte. Als ich ca. 800 Meter gegangen war, entdeckte ich zwei Personen im Sand sitzen. Mh... der Typ da, der kam mir irgendwie bekannt vor... Als ich näher kam erkannte ich ihn. Das war ja Louis! Ich kannte Lou aus England. Als ich ein bisschen in der Welt rumgereist bin, habe ich ihn in seiner Heimatstadt Doncaster kennen gelernt. Ich erinnerte mich kurz zurück und musste lächeln. Doncaster war eine der schönsten Etappen meiner Reise gewesen. Louis war daran nicht ganz unschuldig. Ich beschloss Hallo zu sagen und ging auf die Zwei zu. Louis Crawford, ich bin sehr enttäuscht von dir! Da bist du in L.A. und ich weis nichts davon -.-, meinte ich gespielt wütend und grinste breit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Di Okt 09, 2012 6:04 am

Ich zog eine schnute und verschränkte die Arme vor der brust. Natürlich nur gespielt, wegen sowas war ich ja nicht sauer. "ok muss ich mich mit zufrieden geben.." seufzte ich und lehnte mich dann wieder an ihn. Als er sich dann zur Seite bückte um sein Trinken zu holen, hielt ich meine Hände schon so, dass er sah das ich auch was wollte, natürlich nur wenn ich durfte. Lächelnd nickte ich, als der Engländer fragte ob ich auch was wollte. Nachdem er getrunken hatte nahm ich die Flasche, trank ein paar Schlucke und verlangte dann nach dem Deckel, den Louis mir dann auch gab. Also machte ich die Flasche zu und legte sie wieder in seinen Rucksack, damit sie nicht warm wurde. Das ekeligste war echt warmes Wasser. "Was ich gerne esse?" fragte ich, setztze mich auf und drehte mich dann um, legte jeweils ein Bein auf Louis sein Bein und rutschte dann an ihn um meine Arme um seinen Nacken zu legen. "Hmm.. Ich esse eigentlich so gut wie alles. Aber am liebsten Schokolade.. Hmm.. Aber so richtig mag ich Italienisch.. " Ich wusste ja nicht was für essen er meinte. Grinsend sah ich ihn an und fuhr Louis einmal durch die Haare, beugte mich zu ihm und gab ihm einen langen Kuss. Plötzlich löste sich Louis, beugte sich wieder zu seiner Tasche und holte dnan Schokolade raus. Sofort strahlte ich und als er mir dann ein Stück Schokolade hinhielt, nahm ich es in den Mund und ließ es auf der Zunge zergehen. "Mhmmmm..." mahcte ich und leckte mir danach über dei Lippen. "Ich liebe Schokolade.." wiederholte ich mich und legte meine arme dann wieder um Louis, blickte ihn an und lächelte warm. Als dann eine Stzimme ertönte schreckte ich zusammen udn schaute hoch zu einem Mädchen, welches Louis ansprach. Oh man Louis kannte ja wirklich fast jeden. Vorhin dieses andere Mädchen, nun die schwarzhaarige hier.. Ich lächelte sie an und wartete auf Louis Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Di Okt 09, 2012 10:49 pm

Der Engländer sah erschrocken hoch als eine wütende junge Frau sich zu ihm und Eleanor gesellte. Er sah sie etwas erschrocken an und erinnerte sich dann wer vor ihm Stand. "Ciara?" fragte er etwas unsicher stellte sich dann langsam auf die Beine. "Du bist es!" sagte der Engländer lachend und nahm seine alte Freundin in die Arme löste sich aber schnell wieder und zog Eleanor hervor. "Um Ehrlich zu sein bin ich seid 3 Jahren in Los Angeles ich lebe jetzt hier" ein grisen huschte ihm über die Lippen. Er hatte Ciara sehr vermisst , er hatte sich früher um die kleine gekümmert als sie nicht in das Hotel konnte. "Naja eigentlich würde ich sagen wow bis tdu gewachsen doch du bist kleiner als ich" scherzte der junge Engländer und lachte. Er legte einen Arm um Eleanor und lächelte. "Und das Ciara ist meine Freundin Eleanor" schon zum zweiten mal stellte er die Brünette vor doch jetzt als seine Freundin. "Und bist du immer noch auf Reisen oder hast du jetzt einen festen wohnsitz?" fragte Louis drauf los. Ja wenn er mit Ciara sprach dann war er wie ein Wasserfall er redete und redete und redete, konnte überhaupt nicht aufhören. Naja wenn sie hier wohnt dan wäre es toll, eine Freundin mehr in seinen Freundeskreis. Er sah kurz zu Eleanor und dann wieder zu Ciara. Sie hatte sich kaum verändert, naja ihr Charakter zumindestens doch sonst war sie winw ganz andere Frau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Mi Okt 10, 2012 11:23 am

Ich begrüsste Eleanor auch und meinte: Du willst mich verarschen! Da lebst du drei Jahre praktisch vor meiner Haustür und ich krieg das nicht mit!!! Ach so, ich leb auch hier, meiner Mum gehört das Tanzstudio hier um die Ecke. . Ohne eingeladen zu werden, setzte ich mich neben die Zwei in den Sand und meinte: Ich bin gewachsen! Und ausserdem bin ich vielleicht kleiner als du, Louis Crawford, aber mein Ego ist garantiert viel grösser. Ein breites Grinsen schlich sich auf meine Züge. Genau in dem Moment kroch etwas über mein Bein. Ich sah runter, es war Cleo. Mist, die hatte ich ja fast vergessen! Als ich mich umsah, woher sie kam sah ich oben meine Mum durchjoggen. Ich lächelte sie dankend an und nahm Cleo dann auf den Arm. Na, erinnerst du dich an Louis?, fragte ich sie und streichelte ihren Kopf. Gott war das cool, Louis in LA!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    So Okt 21, 2012 9:29 am

Sascha hatte mehr als nur gute Laune gehabt, nachdem sie sich von Lucas verabschiedet hatte. Auch wenn sie damit sicher nicht gerechnet hatte als sie mit zu ihm ging um eigentlich Nachhilfe in Geschichte zu bekommen war der Ausgang doch sehr viel besser. Zwar hatte sie absolut nichts von Geschichte behalten aber das war ihr im Moment auch herzlich egal gewesen. Weil sie nichts mit ihrer Zeit sonst hatte, anfangen zu können, war sie dann an den Strand gegangen. Kaum war sie dort angelangt sah sie auch schon von weitem Louis mit zwei Mädchen dort stehen.
Weil ich keine Lust hatte, mich mit zwei fremden Mädchen zu unterhalten, zog sie ihn dann einfach von den beiden mit den Worten: "Sorry Mädels" von ihnen weg.
Als sie dann etwas entfernt waren blieb sie stehen und sah ihn an, "Tut mir Leid wenn ich dich einfach so entführe aber mir war grad einfach danach", sie drückte ihn kurz zur Begrüßung.
"Wie gehts dir?" sie sah ihn abwartend an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    So Okt 21, 2012 1:43 pm

Louis wollte gerade auf Ciaras Frage Antworten schon wurde er von Sascha mitgezogen. Ohhh er ist ja bei den Mädchen ja beliebt, er schmunzelte leicht. Er wurde von Sascha freundlich begrüßt was bei Zicken nicht immer der fall war, sonst waren die doch hochnäsig und egoistisch, er aber kannte ein paar die total nett waren und Sascha war einer von denen. Er erwiederte die Umarmung und sah die Blondie an, " Mirg geht es eigentlich ganz gut und dir? Ich hab schon lange nichts mehr von dir gehört.." Sagte er und grinste sie an. Louis hatte einfach nur gute Laune heute er war jetzt mit seiner besten Freundin Eleanor zusammen, Hachja wie verliebt er doch ist. Er fuhr sich mit einer Hand durchs Haar und senkte den Blick etwas doch sah ihr nacher wieder schnell in die Augen Wurfes such gehört. Der Engländer war nämlich gut erzogen und das musste er allen beweisen. "Und was hast du so heute vor ?" Fragte er die nach einer Weile. Hmm vielleicht wollte sie ja auch mit ihm Eleanor und Ciara was unternehmen? Es würde bestimmt lustig werden mit denen. Louis gähnte ein wenig und bemerkete wie es langsam ein wenig dunkel wurde. so ein Mist ! dachte er sich, er wollte doch mit Eleanor gemeinsam den Sonnenuntergang geniessen! Ketzer konnte er es natürlich streichen. Er hatte ein romantisches essen mit ihr geplant und nacher einfach nur noch mit ihr zu kuscheln. Ein wenig enttäuscht über die Sache sah er kurz zur Seite und nachher wieder zu seiner Freundin. Er glaubt er würde mit ihr den Abend verbringen, vielleicht in ein Club gehen und so richtig abfeieren so wie sie es immer früher gemacht hatten. Das waren noch Zeiten! Die beiden waren fast jeden Tag in so einen Club gewesen und kamen immer wieder besoffen nach Hause, obwohl Louis mochte kein Alkohol aber Trank immer wieder . Hmm ob die dazu Lust hätte ? Wie in den alten Zeiten? Das würde er sie nachher bestimmt fragen. Eine frage kostet ja nichts oder?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    So Okt 21, 2012 7:53 pm

Ich lächelte Ciara an und wollte dann gerade noch was sagen, als Louis von einer Blondine weg gezogen wollte. Ich drehte mich zu ihnen um, verschränkte die arme vor der Brust und hob eine aufenbraue während ich die beiden musterte. Auch versuchte nun nicht die Eifersucht aus mir sprudeln zu lassen doch es passte mir eigentlich gar nicht das sie so eng bei einander standen. Als Louis kurz seinen Blick zu mir warf, hob ich erneut die augenbraue und lächelte ihn gefakt an. Ich wollte jetzt keinen Streit oder so vor allem wenn man frisch zusammen war. Docb gerade weil ich so verliebt war kam halt die Eifersucht hoch. "Ich geh dann mal.." meinte ich lächelnd zu Ciara, ging wieder zu den liegen und fing an mich anzuziehen, packte dann meine Tasche und warf diese um meine Schulter. Da Louis wieder gerade nicht schaute, zuckte ich nur mit dem Schultern und ging runter zu Strand Ufer und von da an einfach nur der nase nach in die rechte richtung. Ich hatte eh noch Hausaufgaben zu tun und es war schon echt spät.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    So Okt 21, 2012 9:36 pm

Wieder fing Sascha an zu grinsen, "Du kennst mich doch, immer viel zu tun, fleißig wie ne Biene eben", sie lachte etwas. "Nein also mir geht es auch gut mehr als gut", als sie eine SMS bekam von Luc hob sie kurz einen Finger als kleine Bitte um geduld und war dann auch mehr als nur am grinsen.
"Entschuldige, bitte das, war nicht höflich aber ...", Sascha brach ab, als ihr Handy sich erneut meldete und ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Nachdem sie dann auch die SMS beantwortet hatte, sah sie ihn wieder an. "Wo war ich? Ach ja das war nicht höflich aber das ist auch nicht immer meine Stärke."
Jedoch war sie sich immer noch nicht im Klaren darüber, was Lucas sich von ihren Schlafsachen versprach, schnell schüttelte sie ihren Kopf, um wieder zur Gegenwart zu finden.
"Ich habe noch keine Ahnung was ich heute noch anstelle, darum bin ich auch hier, weil ich grad nichts anderes zu tun hatte", gab sie dann zurück.
Die junge Blondine warf dann einen Blick zu den beiden Frauen, "Ich glaube der einen passt es nicht wirklich das ich dich entführt habe", sie war etwas amüsiert darüber. Sicher Louis war nett und witzig aber er war auch absolut nicht ihr Typ. Als sie sich die eine dann entfernte, sah sie ihr nach. "Okay scheint sie wirklich zu stören."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Mo Okt 22, 2012 12:10 am

Louis lächelte die Blondine an, sie war schon unmöglich doch der Engländer kannte sie gut und daher war er ihr auch nicht böse das sie ihm entführt hatte. Wieder sah er zu seiner Freundin Eleanor die jetzt am Strand Ufer sass und wahrscheinlich ihre Hausaufgaben schrieb . Oh wie Louis sie liebte , sie ist einzigartig , süss und was Louis am meisten an seiner neuen Freundin mag ist ihr Lächeln. Immer wenn sie lächelt wird ihm ganz warm ums Herz. Er sah dann nacher wieder zu Sascha, lachte ein wenig und sagte "naja sie ist meine Freundin" er lächelte, er wusste das es Eleanor garnicht gefiel das einfach jemand kommt und ihm ihr wegnimmt. Er furh sich durchs Haar und grinste weiter. Er sah sich um, die Sonne ging gerade am Horizont hinunter wobei sich der Himmel Orange färbte. Louis lächelte " so Sascha ich muss zu meiner Freundin sonst kommt sie noch auf falsche Gedanken, wie wärs morgen Abend in einen Club deiner Wahl um mal richtig Party zu machen ?" Er wartet noch auf ihre Antwort, er hob kurz die Habd und lief rüber zu Eleanor. Er setze sich hinter sie und schlang die arme um ihren Körper, "was machst du da?" fragte er und drückte ihr einen Kuss auf die Wange. Er legte seinen Kopf auf ihre rechte Schulter und sah ihr beim schreiben zu. Sie machte wirklich die Hausaufgaben, naja sie war ja auch fleissig. Er sah zum Horizont die Sonne war fast verschwunden. Jetzt konnte er noch mit seiner Eleanor die zeit verbringen, er vergass alles um sich herum und dachte nur noch an sie. Er schloss kurz die Augen und atmet ihren süssen Duft ein. Hachja er war verliebt und das würde sich sicher nicht so schnell ändern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Mo Okt 22, 2012 12:21 am

Irgendwann setzte ich Mich einfach in den Sand und kramte meine Schreibwaren raus. Ich hatte keine Lust sie auf den Zimmer zu machen. Nein dafür war es noch zu schön draußen und außerdem noch recht warm. Als Unterlage benutze ich mein Buch, streckte die Beine aus und lehnte mich dann über das Papier. Immer noch leicht vor Eifersucht brodelnd drückte ich mit dem Stift etwas zu Dolle auf sodass ich ein Loch ins Blatt machte. Leicht erschreck ich als ich plötzlich arme um mich spürte. "Louis..." flüsterte ich und lehnte ich mich gegen ihn. Ich war froh das er gekommen war und nicht bei der Blondine verweilt hatte. Ich schrieb den Satz noch schnell zu Ende und legte dann den Stift bei Seite. "Haueaufgaben.." seufzte ich und drehte den Kopf über die Schulter um meinen Freund anzulächeln. "Wer war das eben?" wollte ich wissen doch meine stimme blieb ruhig und besänftigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Mo Okt 22, 2012 11:13 am

"Oh dann herzlichen Glückwunsch, zu der neuen Freundin", es klang als würde sie ihm zu dem Kauf eines neuen Autos gratulieren, aber auch nur weil sie nicht genau wusste, was sie dazu sonst sagen wollte.
Sie war seinem Blick gefolgt und musterte die junge Frau, die im Sand saß, aussehenstechnisch stufte sie sie als eher gewöhnlich ein. Ihr fiel eben nichts auf, das an ihr außergewöhnlich war oder besonders hervor stach. Nicht das sie sich selbst anders einschätzte aber das war eben ihre Meinung.
"Geht klar", meinte sie dann und sah ihn dann wieder an, nachdem sie ihnen Blick von der jungen Frau gelöst hatte. "Ich sag dir dann noch bescheid", sie wollte weder zu noch absagen, weil sie nicht wusste, ob sie nicht vielleicht was mit Lucas unternehmen konnte und er stand bei ihr eben auf einer höheren Stufe.
Nachdem er sich dann verkrümelt hatte, lief sie langsam weiter und tippte auch noch immer wieder einige SMS mit Lucas ehe sie sich dann auf den Weg nach Hause oder eben auf den Weg zurück zum Internat machte.

Tbc (ihr Zimmer oder so)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Am Strand    Mo Okt 22, 2012 11:51 pm

Louis schloss die arme enger um sie, " Hausaufgaben? In was?" Fragte der Engländer und wollte zu ihrem Heft spicken sah aber nichts. "Das war eine Freundin aus der Schule wir kennen uns eigentlich schon sehr lange.." sagte er und drückte der brünetten wieder einen Kuss auf die Wange. Er sah wieder zum Horizont, "der Sonnenuntergang ist wieder wunderschön aber nur mit dir" sagte er, ein Grinsen breitet sich auf den Lippen des Engländers. Er vergaß sogar Elena anzurufen und zu fragen wo sie war, obwohl sie war ja alt genug und wenn sie ein Problem hatte würde sie ihn bestimmt anrufen nicht?. Er sah zu Eleanor, er schlang die Armen so richtig um die brünette. Er war froh das sie ihm nicht abserviert hat, er lächelte, sie würden zusammen sicherlich noch vieles erleben. Der Wind wehte durch Eleanors Haar so das ihre Strähnen seinen Gesicht berührten. Er grinste wieder, drehte sie zu sich und Strich die Strähnen ihr aus dem Gesicht. "Pass auf sonst verdecken deine Haare dein wunderschönes Gesicht" er küsste sie nun sanft auf die Lippen löste sich dann nach einigen Sekunden wieder. Er legte die arme um ihren Körper so das er ein kostbaren Schatz schützen würde, okay ja er Schütz ja einen kostbaren Schatz aber wovor? Naja egal. Er sah wieder zu ihr hinunter , er lächelte die an. Ja er liebte sie und das sogar sehr.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Am Strand    

Nach oben Nach unten
 

Am Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

 Ähnliche Themen

-
» Der strand
» Der Strand
» Strand ein Stück weit vom Hafen entfernt
» Der Strand
» Strand

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Internat Los Angeles :: Stadt :: Rund um L.A. :: Strand-