StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Zimmer 201

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Schulleiter
Storyteller
avatar

BeitragThema: Zimmer 201   Sa Jul 21, 2012 1:33 am

[...]

__________________________________________

the secret in your eyes
An den Adminaccount bitte keine PN's schreiben. Bei Fragen wendet euch bitte an Maureen Gilbert, Catriona Valentine, Kathleen Ridge, Elliot Laroche, Kellam James oder Charlie Smith! Sie helfen euch gern weiter!
Nach oben Nach unten
http://losangeles-internat.forumieren.net
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 14, 2012 7:29 pm

Cf: Schülerparkplätze

Andrew und ich kamen an seinen Zimmer an. Wir hatten alleine auf den Weg hier her, sehr viel Spaß. Doch er hielt sich immer etwas zurück. Er hatte wohl seinen Ruf zu verlieren. Ich kicherte noch kurz und er sperrte dann grinsend auf. Als ich das Zimmer betratt schaute ich nicht schlecht, es gehörte mal aufgeräumt. Das sagte ich ihm dann auch und lachte frech. Er kam gerade mit den Getränken und stellte sie ab. Genau wie ich die Einkaufstaschen. Er fing an mich zu kitzeln und ich versuchte mich lachend aus seinen Griff zu befreien. Ich war total kitzlig und das wusste er. Doch hier hatte ich keine Chance. "NEIN! ANDREWW-" rief ich und wir flogen auf die Couch die im Zimmer stand.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Sa Aug 18, 2012 6:02 am

cF: Schülerparkplätze

Ich versuchte Ana möglichst viel zum Lachen zu bringen, jedoch immer dann, wenn nicht gerade Schüler in der Nähe waren. Nachdem wir an meinem Zimmer angekommen waren öffnete ich meine Zimmertür und lies sie rein. Dann grinste ich unverschämt. "Sorry für die Unordnung!", sagte ich und sah sie frech an. Dann ging ich zu dem kleinen Kühlschtrank neben meinem Bett und holte zwei Dosen zu Trinken. Dann recite ich ihr eine Dose, ehe ich sie anfing zu kitzeln.
Die Geträbnkedosen landeten natürlich auf dem Fußboden und wir auf die Couch des Zimmers. Ich lachte frech und dachte gar nicht daran aufzuhören. "Was? Ich hab dich nicht verstanden!", sagte ich und grinste.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 19, 2012 5:32 am

"Ich sagte du sollst aufhören." ich lachte und sah zu ihm auf. Ich wollte Ihn weG drücken, doch er war viel stärker als ich. "Bitte, bitte!" rief ich und er lachte zum ersten Mal auch richtig. Er hörte auf und saß nunüber mir. Ich sah ihn tief in die Augen und mein Mund stand einen Spalt offen. Ich hauchte ihm ein."Danke,.." entgegen und sah ihn fasziniert an. Seine blauen Augen trafen die meinen und essende ganz still um uns. Sein Lachen verging und er flüsterte nach einer Zeit. Das er mich nie verletzten würde. Ich sah zu ihm auf immer noch und Strich ihn über die Wange. Vielleicht war ich einfach zu verschlossen um das wesentlich zu sehen. Vielleicht war da etwas, dass ich nicht erklären konnte. Aber ich wollte die Vergangenheit ruhen lassen. "Andrew,... Ich-" doch er hielt mir seinen Finger auf den Mund und schüttelte den Kopf. "Schhhttt!" flüsterte er leise und kam mir immer näher. Sollte ich es einfach zu lassen. Ich atmete unruhig und wusste nicht was mit mir los war. Was sollte ich nur tun. Warum brachte er alles soo durcheinander?
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Do Aug 23, 2012 10:18 am

Ich kitzelte sie noch etwas, nacdem sie meinte ich solle aufhren, da mich ihrew Bitte nict wirklich überzeugt hatte. Doch als sie mich shcon fast flehend ansah ließ ich von ihr ab. Mittlerweile saß ich über ihr und sah auf sie runter. Dann grinste ich frech und erwiderte auf ihr 'Danke' nur ein freundliches. "Gern geschehen!"
Ich sah hr ebenefalls in die Augen und mein Lachen verstummte. Mir wurde ganz anders, als ich ihr so in dieAugen blickte. Doch ich konnte nicht schon wieder alles kaputt machen.
Als sie mir jedoch über die Wange strch war ich etwas erstaunt und sogar meine Zweifel lösten sich fast auf. Doch noch hielt ich mich zurück, doch als sie anfng zu reden legte ich einen Finger auf ihre Lippen und bedeutete ihr still zu sein. Irgendwie asste das grad nicht rein. Ich beugte mich näher zu ihr, wagte es aber nict ein zwetes Mal ohne Einwände zu küssen. Sie sollte es schon selbst wollen. Ich war niemnd, der Jemanden der mir wichtig war zu etwas zwang was er nicht wollte. Man sah mir nicht an, dass ich eigentlich ein ganz netter Typ sein konnte, da mein Ego einfach nicht zuließ Schwäche zu zeigen.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Sa Aug 25, 2012 4:15 am

Andrew sagte er würde mir nie weh tun. Vielleicht sollte ich endlich wieder anfangen zu leben. Ich wollte das, ich wollte alles hinter mir lassen und neu anfangen. Auch wenn ich dafür unsere Freundschaft hergab? Vielleicht erwartete mich aber etwas viel Schöneres. Meine Lippen standen immer noch einen Spalt offen und Andrew hielt inne. Er wollte es nicht nochmal tun. Das wusste ich, ich hatte ihn schwer getroffen vorher draußen. Aber warum musste das alles gleich jetzt passieren? Doch als ich ihn wieder in die Augen sah, wusste ich, dass ich ihn nicht ewig warten lassen konnte. Meine Augen wurden groß und ich glaubte keine Kontrolle mehr über meinen Körper zu haben. Ich zog ihn zu mir und meine Lippen trafen auf seine. Er stützte sich neben mir auf der Couch ab und nahm den Kuss sofort an. Jetzt wusste ich, was mich so nervös machte. Es war er, deswegen zögerte ich so. Weil ich Angst vor dem hatte was ich noch nie fühlte. Es war die Liebe die, die ganze Zeit da war. Gott,... ich liebe ihn wirklich.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Sa Aug 25, 2012 9:58 am

Ich ließ meinen Blick kurz über ihr Gesicht wandern. Man konnte ihre Gedankengänge quasi verfolgen. Klar hatte ich mir vorher überlegt, ob Freundschaft, was Ana anging, nicht vielleicht die bessere Entscheidung wäre, doch man konnte ja nichts für seine Gefühle und verdammt.. Ich liebte dieses Mädchen! Ohne Zweifel!
Mein Blick traf wieder den ihren und ihre Augen wurden kurz groß, bevor sie mich zu sich zog und ihre Lippen auf meine legte. So war das schon viel besser! Ein anderes Gefühl, als vorhin auf dem Parkplatz. Denn man merkte, dass sie es jetzt auch wollte. Vorhin hatte ich sie quasi dazu gezwungen. Was ich wirklich bereute. Ich stützte meine Arme neben ihr auf der Couch ab und erwiderte den Kuss ohne zu zögern.
Schließlich stützte ich mein Gewicht nur noch auf eine Hand.Die andere legte ich in ihre Halsbeuge und strich ihr mit dem Daumen über die Wange.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Sa Aug 25, 2012 11:05 am

Andrew ergriff vorsichtig meine Wange und dieser Kuss wurde richtig leidenschaftlich. Ich hielt immer noch mit einer Hand seinen Hinterkopf und drückte ihn leicht zu mir herunter. Doch ich setzte mich dann langsam auf und er ließ mich kein einziges Mal los. Ich spürte seine warme Hand an meiner Wange und ich lächelte kurz. Bevor ich langsam seine Brust entlang hinunter strich, bis zum Ende seinen T-Shirts. Ich zog es ein Stück hoch um anzuspielen, es auszuziehen. Andrew grinste und tat es dann auch. Er ließ das Shirt zu Boden gehen und zog mich näher zu sich. Dann trafen sich unsere Lippen wieder und ich legte meine Arme um ihn. Sein Körper war durchtrainiert und stark. Aber er hatte auch erzählt, dass er viel Sport betreibe.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 2:26 am

Ich grinste leicht und ließ mich von ihr näher ziehen. Meine Geduld, die mir manchmal echt verloren gegangen war hatte sich wirklich bezahlt gemacht.
Als sie sich aufsetzte zog ich sie auf meinen Schoß und legte meine Hand an ihre Hüfte, ehe ich unter ihr Shirt fuhr und sanft über ihre Haut streichelte. Ehrlich?Noch glücklicher konnte ich fast gar nicht sein.
Nachdem sie angespielt hatte mein T-Shirt auszuziehen konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen und zog mein T-Shirt aus, bevor ich es zu Boden gleiten ließ. Ich zog sie noch ein Stück näher zu mir und legte meine Arme um sie. Mittlerweile waren wir uns so nah, dass nicht mal mehr ein Blatt zwischen uns gepasst hätte. Klar ich könnte jedes Mädchen haben, aber sie war einfach jemand besonderes für mich. Da konnte keiner mithalten.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 9:11 am

Er legte erneut seine Arme um mich und ich strich seinen Rücken entlang hinunter. Bevor ich dann wieder seine Wangen in die Hand nahm und von ihn abließ. Ich lehnte meine Stirn kurz an seine und wir sahen uns tief in die Augen. Wieder sah ich in diese blauen Augen, die mich oft aufmerksam gemustert hatten, die oft etwas skeptisch über meine Missgeschicke zu mir sagen und die mich nun mit einem Verlangen ansahen als wäre ich eine Wasserstelle mitten in der Wüste. Ich strich mit dem Daumen kurz über seine Unterlippe und es wurde ganz still. Plötzlich kamen mir Momente hoch, wo er mich auf das was er fühlte aufmerksam machen wollte. Und ich war so blind gewesen und hatte ihn immer mit einem Lächeln zurück gewiesen. Ich hatte nicht verstanden was er min. Doch er riss mich wie immer aus meinen Gedanken und kam meinen Lippen wieder näher. Wieder lächelte ich ihn an, aber es hatte sich verändert. Denn ich ließ das zu, was die ganze Zeit da war. Die Liebe, die er mir versucht hatte zu erklären. Ich strich seinen Sixpack hinunter und seine Küsse wurden immer fordernder. Mir wurde richtig heiß hier drinnen und die Luft stand richtig.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 9:31 am

Mein Blick glitt über ihre Augen, als sie sich von mir löste und darin lag so viel Verlangen. Schließlich hatte ich Jahre lang darauf warten müssen, dass sie endlich begriff was ich für sie fühlte. In ihren hellgrünen Augen konnte ich die Lange ersehnte Erkenntnis lesen, auf die ich gewartet hatte. Seit der ersten Sekunde.
Schon ohne es wirklich zu merken kam ich ihren Lippen wieder näher. Ich nahm mir einfach das, was mir gefehlt hatte. Denn nun war mein kleines Mädchen, auch wirklich MEIN Mädchen. Nun würde ich sie erst recht nicht mehr hergeben.
Schließlich schob ich ihr Top langsam nach oben, ehe ich es ihr über den Kopf zog und zu Boden fallen lies. Mein Blick wanderte kurz über ihren Körper. Dann küsste ich sie wieder fordernd und hob sie hoch. Ich stand auf und trug sie in Richtung bett, ehe ich sie darauf legte, ohne mich von ihrr zu lösen und mich über sie beugte.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 9:57 am

Er zog mir mein dünnes, schwarzes Top aus und irgendwie wurde ich nervös. Ich hatte mich noch einen einzigen Typen so gezeigt. Wenn ich genauer nachdachte,... ich hatte es überhaupt noch nie getan. Und Andrew,... naja, es war ja nichts Schlimmes, aber er hatte sicher viel mehr Übung darinnen. Und ich war in der Beziehung noch die unberührte Blume. Er hob mich plötzlich hoch und trug mich zum Bett. Vorsichtig ließ er mich nieder und ich ließ meine Flipp-Flops zu Boden gehen. Er beugte sich erneut über mich und strich meinen Körper entlang und küsste meinen Hals hinunter. Ich biss dabei leicht auf die Unterlippe und sah zur Seite. Ich musste es ihm doch sagen? Sonst wäre ich die größte Enttäuschung aller Zeiten. Aber wie sollte ich ihm das denn jetzt sagen? Ich bekam langsam rote Backen und als er mich wieder ansah wollte ich etwas sagen. Doch da grinste er nur und küsste mich erneut. Doch ich konnte gar nicht anderes als diesen Kuss anzunehmen. Ich hatte es so vermisst, jemanden nahe zu sein. Jemanden zu vertrauen,... Andrew zu vertrauen. Mein Herz raste schon fast und seine Berührungen brannten auf meiner nackten Haut.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 10:31 am

Ich strich ihr snaft über ihren Körper und küsste mich an ihrem Hals hinunter. Ich konnte ihre Nersosität geradezu spühren, weshalb ich sie ansah und leicht grinste. Ihre Wnagen waren rot gefärbt und sie wollte zu einem Satz ansetzen, doch ich küsste sie wieder sanft. Schon an ihrer Nervosität bemekrte ich, dass sie total unberührt war. Ich fand daran absolut nichts Schlimmes. Und wenn ich ehrlich war, irgendwie machte sie das für mich noch interessanter, als sie es so schon war.
Nach einem weiteren ausgibiegen Kuss sah ich sie wieder an und strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht. "Weißt du! Wenn du noch nicht willst... ist das vollkommen in Ordnung!", sagte ich leise und strich ihr über die Wange.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 11:15 am

Er ließ langsam von mir ab und sah mir wieder in die Augen. Ich schluckte schwer nach seiner Feststellung und wollte zur Seite sehen. Doch er hielt meine Wangen ein und ließ mich seinen Blick nicht ausweichen. Wie erwachsen er eigentlich wirkte,... und was für ein Kind ich noch war. Ich bekam rote Wangen und sah ihn verlegen an. Wie wirkte das jetzt wenn ich nein sagte. Aber ich hatte wirklich ein klein wenige Angst davor. Ich wollte keine Enttäuschung für ihn sein. Doch ich würde mich nicht verändern. Ich wollte trotzdem ich selbst bleiben. "Ich,..." ich erschreck fast etwas als ich merkte, wie leise und ausgetrocknet meine Stimme war. Ich sammelte mich kurz und sah ihn dann nochmals in die Augen. "Ich möchte dich nicht verlieren." sagte ich dann und sah hoch zu ihm. Ich wusste das solche Sachen normaler Weiße anders für ihn ausgingen, aber für mich war er immer noch ein wichtiger Bestandteil meines zerbrochenen Lebens. Ich wollte einfach nicht, dass jemand auch noch auf diese Scherben trat. Ich ergriff vorsichtig seine Hände die auf meinen Wangen lagen. "Dafür bedeutest du mir zu viel." hauchte ich ihm noch entgegen und sah immer noch zu ihm hoch. Er war immer jemand gewesen der mich verstand. Mich und meine Welt.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 11:32 am

Ich sah sie an. Auch wenn man mir mein verlangen durchaus noch ansehen konnte, würde ich mich zurück halten. Shcließlich wollte ich Ana zu nichts zwingen. Sie sollte selbst entscheiden und wenn sie noch Zeit brauchte, dann sollte sie sich diese Zeit auch nehmen. "Das ist mi klar! Und das wirst du auch nicht! Ich will nicht, dass du dich zu etwas gezwungen fühlst! Wenn du warten willst dann ist das deine Entscheidung!", sagte ich und lächelte sie an. Soviel Verständnis zeigte ich sonst selten, aber bei Ana war ja sowieso alles anders.
Ich strich ihr sanft mit dem Daumen über den handrücken, als sie meine Hände ergriff. "Du bist alles für mich!", sagte ich und küsste sie sanft. Dann löste ich mich wieder von ihr und legte mich neben sie, ehe ich sie sanft in meine Arme zog.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   So Aug 26, 2012 11:45 am

Ich wusste nicht was ich sagen sollte und er wusste das mir die Worte fehlten. Mit einem sanften Kuss besiegelte er seine Worte und legte sich neben mich. Er zog mich näher zu sich und ich kuschelte mich auch wenn etwas vorsichtig an einen nackten Oberkörper. Vorsichtig schloss er mich in seine Arme und mein Kopf lehnte an seiner Brust. Ich konnte fast sein Herz schlagen hören und lächelte. Ich war glücklich, dass sich alles so gewendet hatte. Auch wenn ich mir diesen Augenblick nicht mal erträumen hätte lassen. "Danke, Andrew,..." flüsterte ich und er drückte mich sanft an sich. Ich atmete erleichtert aus und schloss wieder die Augen. Ich lag wirklich halbnackt in seinen Armen und schlief fast ein. Ich musste fast lachen über diesen Moment, aber dafür war er viel zu schön. Ich spürte seine Wärme, seine Zuneigung. Er war echt, auch wenn ich mir es nicht mal vorstellen wollte. Aber er war so perfekt für alle Mädchen. Wenn ich mich zurück erinnerte wie ich eiversüchtig war, weil sich jedes Mädchen auf ihn schmiss. Dabei wollte ich ihn ganz für mich alleine, als Freund,... und genau das hatte ich übersehen. Vielleicht wollte ich ihn schon viel früher nicht als Freund,... sondern als was ganz anderes. Als meine einzige Liebe, aber ich sahs wie immer nicht ein. Deine Fehler siehst du wohl nie ein was? genau das hatte er damals gesagt. Ich lächelte und genoss diesen Moment einfach.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Mo Aug 27, 2012 3:48 am

Ich war noch total in Gedanken bei Val und machte einfach die Türe. Ich wusste nicht worin ich reinplatze und fing an zu grinsen als ich Andrew und ein Mädchen sah das in seinen Armen lag. "ich wollte nicht stören. Aber ich muss mich kurz umziehen, denn die Party hat schon angefangen und ich bin zu spät dran. " Also ging ich an meinen schrank, holte meinen Anzug und verschwand im Bad. Gefühlte 3 Stunden später kam ich fertig raus und grinste immer noch weil ich den Gedanke an die zwei nicht vergessen konnte. Und ging zu Val.

TBC: Liegen am Pool
Nach oben Nach unten
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 12:01 am

Ich strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht und hielt sie sanft in den Armen. Dann schmunzelte ich, als sie sich bedankte. "Hey! Ist doch klar!", sagte ich und gab ihr einen sanften Kuss auf die Wange. Da ging die Tür auf und Jake kam rein, schon fing er an zu Grinsen. "Was?", fragte ich und er meinte nur, dass er sich nur umziehen wollte und verschwand im Bad. Ich zog eine Augenbraue hoch und sah kurz auf die Uhr., dann zu Ana.
"Willst du noch zu der Party gehen oder lieber nicht?", fragte ich. Mir war schon noch danach hin zu gehen, aber ich wartete, was sie antworten würde.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 12:35 am

Plötzlich ging die Tür auf und ich sah den Typ geschockt an. Doch dieser grinste nur und meinte er müsse sich schnell umziehen. Irgendwie fiel mir zu der Situation gerade gar nichts ein, aber die Party. "Das haben wir total vergessen,..." ich setzte mich auf und gab meine Haare zur Seite. "Natürlich, für was glaubst du habe ich eingekauft?" Ich grinste Andrew an doch da kam der Typ auch schon wieder aus dem Nebenzimmer und grinste immer noch blöd. Ich überdrehte die Augen und stand dann auf. Ich zog meine kurze Hose aus da jetzt sowieso nur mehr Andrew hier war. Dann ging ich zu meinen Einkaufstaschen und suchte das kurze,schwarze Kleid. "Hier müsste es irgendwo sein?" sagte ich und wühlte in meinen Sachen herum. Aber irgendwie fand ich die Sache vorhin von mir schon peinlich,... aber ich versuchte mich jetzt einfach abzulenken.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 12:46 am

Jake verschwand wieder, natürlich immer noch mit seinem Grinsen auf dem Gesicht. Ich zog nur eine Augenbraue hoch und sah wieder zu Ana. Ich grinste und blieb noch etwas liegen. "Damit du neue Klamotten im Schrank hast?", fragte ich und grinste frech. Dann stand ich auf und half Ana dabei ihr Kleid zu suchen. Ich hielt es hoch, als ich es gefunden hatte, "Meinst du das?", und gab es ihr dann in die Hand, ehe ich mich auf den Weg in Richtung Bad machte. "Bin kurz duschen!"
Ich verschwand im Bad und stellte mich dann unter die Dusche. Allzu lange brauchte ich nicht.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 12:54 am

"Haha, genau." gab ich ihn frech als Antwort. Andrew half mir dann mein Kleid zu suchen und er fand es auch. "Danke." sagte ich und grinste. Ich nahm meine Tasche und wartete bis er fertig war. "Du brauchst ja länger als ich!" sagte ich und grinste unverschämt. Er kam dann mit einem Handtuch um die Hüfte heraus und ich sah etwas verlegen zur Seite. "Na endlich,..." sagte ich schnell und drängelte mich an ihm vorbei ins Bad und schloss ab. Dann duschte ich mich schnell kalt herunter um zu sehen, ob das wirklich alles passiert war. Aber es fühlte sich echt an,... ich konnte es immer noch nicht glauben. Ich trocknete mich schnell ab und zog das Kleid an. Es war elegant und eng geschnitten. Ich mochte schwarze Kleider wirklich gerne, nur bei der Länge sollte ich das nächste mal etwas genau schauen. Ich gab meine neuen Ohrringe rein und richtete meine Haare. Ich lächelte und schminkte mich kurz. Ich würde jetzt trotzdem Spaß haben.
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 1:06 am

Ich sah sie frech an und kitzelte sie kurz. "Ich achte halt darauf wie ich aussehe!", erwiderte ich frech und grinste sie an. Als sie verlegten zur Seite sah wuschelte ich ihr kurz durch die Haare. Sie verschwand im bad und ich suchte mir Klamotten aus dem Schrank, die ich anzog und mich dann hinsetzte, um auf Ana zu warten.
Als sie aus dem Bad kam musterte ich sie von oben bis unten. Sie sah wirklich richtig heiß aus, mein kleines Mädchen.
Nach oben Nach unten
Ana McQueen
WITH THE BEAUTIFUL VOICE
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 2:49 am

Als ich fertig war kam ich heraus und drehte mich einmal im Kreis. "Lass uns gehen." sagte ich dann und lächelte. Er saß am Bett und musterte mich, mit einem Grinsen stand er auf und stimmte mir zu. Ich ergriff seine Hand und lehnte mich lächelnd an ihn. "Gut, siehst du aus." sagte ich kurz und sah zu ihm hoch. Dann zog ich ihn in Richtung Tür und freute mich riesig endlich andere von hier kennen zu lernen. "Beeil dich, ich will nichts verpassen. Du musst mir alle vorstellen ja?" ich grinste süß und sah zu ihm nochmal hoch. "Nochmal Spaß haben, bevor die Schule wieder los geht. Du hast hoffentlich deine Badesachen mit!" sagte ich kurz und knapp und gab ihn einen Kuss auf die Wange. Dann zog ich ihn hinter mir her und immer wenn ich falsch ging, sagte er mir es und grinste. "Kann ich ja nichts dafür, wenn das hier wie in einem Labyrinth ist." antwortete ich ihm einfach und ging weiter.

TBC: ???
Nach oben Nach unten
http://bloodlines-2012.forumieren.net
Andrew Mason
Don't tell me what I have to do!
avatar

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Di Aug 28, 2012 3:02 am

Ich nickte und stand auf. "Du siehst echt klasse aus", meinte ich und gab ihr noch einen sanften Kuss auf die Wange, ehe ich ihre Hand ergriff und mich bei ihr, für ihr Kompliment, bedankte.
So erwachsen sie auch aussah, sie war ungeduldig wie ein kleines Mädchen. ich grinste kurz bei dem Gedanken und ließ mich von ihr mitziehen. "Dann kann ich ja mal mit dem kerl anfangen, der hier grad ins Zimmer gekommen ist. Das war Jake Daniels. Der ist eigentlich ganz in Ordnung!"
Ich sah sie mit hochgezigener Augenbraue an. "Als ob ich die vergessen würde!", sagte ich und grinste. Dann machten wir uns auf den Weg zum Pool, auch wenn es etwas dauerte, da Ana sich so gut wie fast immer verlief.

tbc: Pool??
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Zimmer 201   Mo Sep 03, 2012 7:30 am

Ich hatte eben erst von Maureen erfahren, dass heute Abend eine Party stattfand, weshalb ich noch keine Ideen hatte, was ich anziehen wollte. Ich betrat das Zimmer und sah gerade noch Andrew Mason, einer von Zweien mit welchen ich mir den Raum teilte, um die Ecke biegen, von Jake Daniels war keine Spur, sodass ich das ganze Zimmer für mich hatte. Ich kickte meine [url] http://www.11teamsports.de/out/pictures/master/product/1/nike-free-run-3-blau-running-sneaker-mens-f400-510642.jpg[/url] von den Füßen und beschloss, erst einmal duschen zu gehen. Ich war heute eher leger gekleidet, da ich ja nicht gewusst hatte, dass heute Abend die Party war, einfach nur [url] http://www.abercrombiedublin-ireland.org/images/images/mens-shorts-03.jpg[/url] und [url]http://images.otto.de/asset/mmo/ov_formatg/6047756.jpg [/url]. In der Dusche ließ ich das kalte Wasser über meinen Rücken laufen, ehe ich mich fertig machte und zur Party ging.

//tbc: Pool oder so... Very Happy
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Zimmer 201   

Nach oben Nach unten
 

Zimmer 201

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Internat Los Angeles :: Internat :: Internat :: Jungenzimmer-