StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Schüler-Parkplätze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Sa Okt 20, 2012 6:52 am

Ich schaltete den Motor meines Wagens ab und schaute zu Every hinüber. Ihre Zunge hing seitlich hinaus und sie schaute mich mit schief gelegtem Kopf an als wolle sie sagen: ,,Was ist den? Nun steig schon aus!" , sie war einfach zu süß. Nun es nützte nichts ich musste irgendwann Aussteigen. Ob ich wollte oder nicht! Also öffnete ich die Tür. Dieser Geruch traf mich wie ein Schlag. Es roch umwerfend nach Plätzchen! Und genau dieser Geruch holte mich ich die Realität zurück. Ich nahm Everys Leine und sie folgte meinem Beispiel und stieg ebenfalls aus. Ich langes wuschelligen Fell wiegte sich sanft im Wind und einen Augenblick beobachtete ich sie nur. Sie war wirklich wunderschön. Ich nahm meinen Koffer und ging auf das Internats Gebäude zu. "Na dann mal los..."
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 6:31 am

CF. Mein Zimmer


Ich war sofort aufgesprungen und hatte mir was zum anziehen gesucht.Natürlich hatte ich war gefunden.Ich war froh,dass ich gestern erst shoppen gewesen war und ich hatte dieses mal nicht lange gebraucht um mich fertig zu machen.Ankara hatte ich einen Zettel hinterlassen auf dem stand,dass ich mich noch ein bisschen umschauen wollte und dann pünktlich da war.Ich kam also nach daußen und schaute mich um.Als ich noch alleine war holte ich meinen Spiegel raus und schaute mich an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 6:40 am

TBC 201


Ich hatte mich kurz geduscht und mir etwas angezogen, klar ich war mode bewusst und war auch ein Treuer Besucher der Fashion Week in New York. Doch jetzt hatte ich eine schwarze Jeans und ein schwarzes T-Shirt an. Oben drüber hatte ich mir meine braune Leder Jacke angezogen und schlenderte Richtung Parkplatz. Tess war schon da und überprüfte wohl ihr Make-Up. Frauen immer müssen sie mit einem Spiegel rum rennen. ich holte mein Schlüssel raus und schloss mein Auto wo sie auch in der Nähe stand per Sender auf. Dann ging ich weiter und blieb neben ihr stehen. " Guten Morgen Schönheit" Ich grinste und zwinkerte ihr zu. "können wir los? " Ich steig ins Auto ein und wartete das sie neben mir Platz nahm.


Chace Babe

Outfit ( Unten Rechts)
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 6:44 am

Ich sah immer noch in den Spiegel als ich merkte wie ein Auto aufgeschlossen wurde.Ich zuckte leicht zusammen und sah dann Chace.Er zwinkterte mir zu und ich schüttelte nur den Kopf.Er stieg ein und ich ging um das Auto,öffnete die Beifahrertür und stieg dann ein.Ich schaute ihn nicht an oder sagte etwas.Ich wusste selber nicht einml warum ich ihn überhaupt sehen wollte aber jetzt war er da und ich konnte jetzt nicht einfach so abhauen.Das fand selbst ich unhöflich.Also blieb ich wo ich war und schaute ihn dann letztendlich doch an."Morgen!",sagte ich nur und lies meinen BLick auf ihm ruhen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 6:52 am

Als sie zu mir ins Auto stieg schwieg sie, nach einem Moment sagte sie dann doch morgen , doch mir schien es also wollte sie nicht hier sein, geschweige denn mit mir reden, die wusste auch nicht was sie wollte, wegen ihr war ich aufgestanden und hatte mich angezogen obwohl ich noch locker bis 10 Minuten vor Unterrichts beginn hätte schlafen können. Aber jetzt war ich schon mal wach und jetzt saß ich hier, ich drehte mich zu ihr und lächelte sie an, warum war sie schon wieder so kalt und herzlos? " Wie gehts dir? Hast du ein bisschen schlafen können? " Ich schaute auf die Uhr im Display meines Autos, ich hatte doch wirklich nur 45 min geschlafen.
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 6:56 am

Ich schaute ihn immer noch an und er drehte sich nun auch zu mir.Er fragte mich ob ich geschlafen hatte und wie es mir ging.Wie ging es mir.Müde und warum?Weil ich nicht geschlafen hatte."Mir gehts..ähm..müde...hab gar nicht geschlafen.Und du?",anwortete ich ihm und sah ihm das erste mal heute in die Augen.Seine Augen waren besonders.Sie waren nicht so Machohaft wie er sich gab.Sie waren warm und gaben einem das Gefühl zu Hause und sicher zu sein.Ich schaute auf den Boden und lächelte dann leicht.Warum war ich so wenn ich bei ihm war?Ich konnte mich nicht dagegen wehren und vielleicht wollte das mein Körper einfach nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 7:03 am

Wow sie hatte mich wohl die ganze Zeit angesehen, und als sie mir sagte sie habe nicht geschlafen musste ich mir einen dummen Spruch verkneifen. Ja ich hatte eine große Klappe aber ich konnte auch lieb und nett sein deswegen antwortete ich " Ich komm auf ganze 45 minuten." Sah ich da Tatsächlich ein lächeln als sie auf den Boden schaute? Warum versteckte sie bloß so etwas schönes? " Du darfst mich ruhig anschauen wenn du lächelst, es ist ein schönes lächeln." Ok ich hatte es gesagt und mich wohl damit ins Aus geschossen. Ich wartete wohl nur das sie ausstieg und ging, dann hätte ich mir doch meinen Kaffee kaufen können.
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 7:09 am

Mein Blick war weiter auf den Boden gerichtet und ich hörte ihm trotzdem zu.Klar wusste ich,dass es unhöflich war den Sprechenden nicht anzusehen,doch ich konnte nicht anders.Mich sah man nun mal nicht oft Lächeln und wenn ich mal lächelte,dann war es meistens ein fieses Lächeln.Doch jetzt konnte ich gar nicht anders als mein schönes Lächeln zu zeigen.Als er meinte ich könnte ihn ruhig anschauen wenn ich lächelte schaute ich langsam auf und schaute in seine Augen.Immer noch lächelte ich und ohne das ich es mitbakam legte ich meine Hand auf seine,die nicht weit von meiner entfernt war.Sofort zog ich sie wieder weg und schaute wieder auf den Boden.Was zum Teufel machte ich da?Das konnte doch nicht wahr sein!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 7:22 am

Dachte sie darüber nach oder wollte sie mich einfach nur auf die Folter spannen? Ich hatte sie doch gestern beim Tanzen schön lächeln gesehen, warum wollte sie es jetzt wieder vor mir verstecken? Doch dann hob sie den kopf und lächelte mich an, ja es war wiklich schön, ich hatte zwar schön schönere gesehen aber tess ihr lächeln war etwas besonderes. Ich schaute auf meine Hand als sie sie berührte. Diese berührung, war das ein annäherungs versuch gewesen? Niedlich wie sie sich schämte oder eher schüchtern war. Das hätte ich wohl von ihr nicht gedachte, nach dem ich den Haufen Cheerleader kennen gelernt hatte. Doch ich fand diese berühung schon und schnappte ihre Hand und streichelte über ihren Handrücken.
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 7:30 am

Ich wusste nicht was ich da getan hatte.Hatte ich grade versucht ihm nahe zu sein?Hatte ich versucht ihm zu zeigen,dass ich ihn so wie er jetzt war mochte?Oder hatte ich einfach nur so gehandelt weil es mir mein Herz gesagt hatte?Ich war total durcheinander und auch etwas geschockt als er meine Hand nahm und über meinen Handrücken streichelte.Ich lächelte wieder und meinte dann leise,"Wenn das nicht okay für dich ist..dann..kann ich auch gehen!"
Ich konnte ja nicht wissen,denn ich kannte ihn grade mal seit gestern.Alles hier war neu für mich,denn ich war ja auch neu hier.Alles machte mich irgendwie irre.Ich wollte hier weg und gleichzeitig bleiben.Mein Leben war grade durcheinander!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 7:43 am

Sie wirkte sehr verloren trotz das wir hier in meinem Wagen waren. Ich denke ich hätte mich genauso gefühlt wenn ich hier neu wäre und nichts kennen würde, vorteil das ich hier geboren wurde und alles kannte. Als sie ihre Hand nicht aus meiner Hand zog hatte ich sie wohl da wo ich es wollte. Es war doch leichter mit ihr gewesen als ich dachte. Ein Tanz hatte bei ihr wunder bewirkt. Ein kleines schwaches Mädchen verloren in dem großen L.A, aber ich wollte man nicht so sein. " Nein du bleibst wo du bist" Ok Risiko halli hallo wollen wir wieder spielen? Ich beugte mich leicht zu ihr rüber und zog sie dann an ihrer Hand weiter zu mir. Dann ließ ich meine Lippe leicht über ihre Wange streifen und schaute ihr dann in die Augen. Sie hatte wunderschöne Augen. Doch sie blieb einfach nur ein Girl.
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 8:04 am

Ich blickte ihn immer noch an.Warum tat ich das alles hier.Ich war neu und nichts konnte jemals so weit kommen.Ich schaute ihn an und konnte mich nicht rühren.Ich wollte am liebsten verschwinden,doch eine andere Seite sagte mir ich sollte da bleiben.Ein guter und ein böser Engel auf meinen Schultern.Ich hasste es wenn mein Leben so war wie es jetzt war.Er schenkte mir einen Kuss auf die Wange und schaute dann in meine Augen.Ich erwiderte den Blick,schloss meine Augen,löste den Blick und meine hand aus seiner und stieg aus."Tut mir leid!",sagte ich und machte die Tür zu.Ich ging einfach,doch ich wusste nicht warum.Ich wollte einfach nicht da sein wo ich jetzt war.Wenn er das alles ernst meinte,dann würde er mir hinterher kommen.Wenn nicht dann nicht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 8:11 am

Zögern das konnte sie gut doch als sie die Türe auf machte und sagte es täte ihr leid zog ich eine Braue hoch. Das Mädchen konnte sich wohl echt nicht entscheiden. Ich sas da und überlegte was ich machen sollte. Klar Tess hatte mein Interesse geweckt aber ich lief keiner Frau hinter her. Ich öffnete das fenster und entdeckte sie hinter meinem Auto. "Was ist jetzt mit dem Kaffee? Oder soll ich dir was mitbringen?" Ich wusste durch gestern auf was sie stand und würde ihr etwas mitbringen außer sie stieg wieder ins Auto. Ich sah sie also an und wartete geduldig auf antwort.
Nach oben Nach unten
Destiny Manson
Little Rebell
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 8:19 am

Ich drehte mich nicht um als er etwas aus dem Fenster rief.Ich fand es einfach nur erbärmlich.Ich reif nur zurück,"Nein Danke!Ich bekomm meinen Kaffee auch ohne einen egoistischen Vollidioten!"
Dann ging ich.Ich hatte es satt hier rum zu stehen und machte mich auf den Weg in mein Zimmer,



TBC. Zimmer 104
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mi Okt 24, 2012 8:27 am

Und jetzt fing sie wieder an zu zicken, alter dieses Mädchen wusste auch echt nicht was sie wollte. Ich hielt meine Hand aus dem Fenster und winkte, startete dann meinen Motor und fuhr los.

TBC Starbucks
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Fr Okt 26, 2012 3:49 am

Oh man schon wieder Monatg! dachte sich Louis als er aus seinem Bett stieg und sich anzog . Er begab sich ins Badezimmer und wusch sich das Gesicht wie auch die Zähne. Der Engländer ging anschließend nach draußen zum Parkplatz, was er hier suchte? Er wartet wie jeden Morgen hier bis Eleanor auftaucht. Er gähnte und rieb sich die Augen, hach ja sie waren gestern erst zusammen gekommen. Er fuhr sich mit der Hand übers Haar und sah sich um, es waren schon viele Schüler hier doch Eleanor konnte er darunter nicht erkennen. Schnell nahm er sein Handy raus und sah das es kurz vor acht ist. Hmm wo war sie nur? Louis kratzte sich am Hinterkopf und sag zur Schule. Ob sie schon drin ist? Er wollte keine Klette sein und musste es auch wirklich unterdrücken das er ihr keine SMS schrieb. Er lehnte sich gegen seinen schwarzen Mercedes, lies dabei den Blick über den Parkplatz schweifen. Harry Benjamin wie auch Zayn und Niall waren nicht hier. Argh, er langweilt sich noch zu Tode. Was er eigentlich schade fand das sich Zayn und Niall fremd waren, was wohl passier war? Der Engländer hatte erfahren das Zayn im Krankenhaus verfrachtet wurde ob er jetzt wieder draußen war wusste er nicht. Louis machte sich sorgen um Zayn doch er würde sich sicher bei ihm melden. Harry? Von ihm hatte der Endländer schon lange nichts mehr gehört als ob er Tod wäre das gleiche galt auch für Benjamin und Niall? Louis hate ihm das letze mal im Bio Unterricht gesehen und dann nicht mehr. Er seufzte und sah hoch sein Blick glitt zu einer Gruppe von Mädchen die er selber nicht kannte. Er zuckte mit den Schultern, steckte sich köpfhörer in die Ohren und lies Musik laufen.
Nach oben Nach unten
Joey Kennedy
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Fr Okt 26, 2012 4:11 am

First Post

Mit krank klingendem Krachen und Ächzen hielt unser alter Pick-Up auf dem Parkplatz des Internates. Ne verdammt lange Reise war das gewesen, von North Dakota bis hier, in den Süden der States. Mein Hintern hatte sie schon irgendwo in der Mitte bösartig angefangen zu beschweren, und heute, nach einer Woche Autofahren (unter anderem, weil mein Dad nie mehr als Dreissig Meilen in der Stunde fahren wollte), fühlte ich mich wie ein alter Opa. Aber immerhin - ich war hier. Ich war noch nie weg gewesen aus Woodworth, und jetzt? Jetzt hiess es; Living LA.
Ein stolz schauender Dad öffnete meine Tür. Täuschte ich mich oder glänzten da Tränen in seinen Augen? Ich lächelte. Dad hatte wir diese Reise erst ermöglicht - denn wahrscheinlich hatte der Sprit mehr gekostet als wir in einem Monat einnahmen.
Und doch lächelte er, und er war stolz auf mich. Sein Gesichtsausdruck bestätigte das, ohne Frage.
Ich hievte mich aus dem Beifahrersitz, meine Knochen knackten ungut. Die frische Luft strömte in meine Lungen - auch wenn sie nicht so frisch war wie in North Dakota. Wie auch? Das hier war eine Stadt. Eine Grossstadt. Nicht wie das Kuhkaff dass ich meine Heimat nannte.
Dad drückte mich fest an sich, und ich fühlte, als würde er mich gar nie mehr loslassen wollen. Woher sollte er wissen, ob er mich wiedersah? Es konnte ja alles viel zu schnell vorbei sein. Aber ich erwiederte seine Umarmung, "Mach's gut Dad" murmelte ich und löste mich dann, wenn auch etwas wiederstrebend, von ihm. Er nickte mir zu und meinte, ziemlich leise; "Du auch, Sohn. Du schaffst das. Lebe deinen Traum - du weisst, wir stehen alle hinter dir." Gerührt nickte ich, unfähig, etwas zu sagen.
Dann war diese, zugegebenermassen kitschige, Abschiedsszene vorüber. Dad hievte noch meine Tasche aus dem Kofferraum - sie war wahrscheinlich nicht besonders schwer, ich hatte ja nicht viel - und dann setzte er sich wieder in den Fahrersitz. Er musste nach Hause, das wusste ich ja. Aber ich wollte ihn trotzdem nicht fahren lassen.
Der Motor startete - der Pickup fuhr weg. Ich hob meine Hand zu einem Winken, und liess sie erst dann wieder sinken, wenn das Auto aus meiner Sichtweite verschwunden war.
Mit gestrafften Schultern drehte ich mich um. Es war Montagmorgen, ich hatte bald Schule. Oder hatte die schonangefangen? Ich war verwirrt, von Grund auf. Warum hatte ich nicht darauf bestanden, dass Dad mich bis zum Schulzimmer begleitete?
Unruhig biss ich mir auf den Lippen herum, während ich meine Tasche etwas ungeschickt schulterte. Come on, Joey. Sei keine Memme.
Ein Junge, gelehnt an ein schwarzes Auto, erregte meine Aufmerksamkeit. Einfach, weil er hier war. Vielleicht konnte er mir ja helfen. Noch etwas wackelig vom langen Sitzen ging ich auf ihn zu. "Hey... ich bin.. neu hier. Kannst du mir vielleicht sagen, wie ich... mein Zimmer, oder das Klassenzimmer finde?" Meine Güte kam ich mir dumm vor. Der musste mich ja jetzt für den totalen Volhonk halten - mich, den Typen in zerschlissenen Jeans. Das konnte ja mal heiter werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Fr Okt 26, 2012 9:01 am

Louis war so tief in seine Musik versunken das er nicht merkte das jemand dazu gekommen war, schnell nahm er einen Kopfhöerer raus und lächelte. "Hey...ähm naja du musst mir sagen in welcher klasse du bist" sagte er und nahm nun den zweiten Kopfhöerer raus. "Ich bin Louis Crafword und willkommen hier" ein grinsen breitet sich auf den Lippen von Louis aus. kurz schrieb er eine SMS an Eleanor das ich nachher im Klassenzimmer auf sie warten werde. Der Engländer dachte kurz nach und setzte wieder zum reden an "Ich kann dich auch gerne rumführen wenn du dich noch nicht so gut orientieren kannst, ich mache das gerne". Ja Louis war schon ein serh holfsbereiter junger Mann und würde wirklich jeden Helfen, der in seinen Augen nett zu scheinen war. Er seufzet und stiess sich vom Wagen ab, "lass deine Sachen ersteinmal hier ich werde dir zuerst dein Klassenzimmer zeigen nachher kannst du sie wieder holen,komm folge mir" sagte er und lief einige schritte wartet aber dann doch auf den Jungen. Er furhs sich wieder durchs Hellbraune haar, sein blick war auf die statliche schule gerichtet. Hier wenn man Glück hatte konnte man schnell berühmt werden so wie es schon Caty war. Sie war noch in der schule aber schon berühmt also glaubte er zumindestens das gehört zu haben. Vor dem Eingang blieb er stehen und wartet auf ihm. Hmm er wusste ja noch garnicht seinen Namen besser er fragt mal nach, "Wie heisst du eigentlich wenn ich fragen darf?" Der Engländer legte den Kopf etwas schief um den Jungen in die Augen schauen zu können. Hmm also der erste Eindruck kann immer täuschen doch er schien schon auf dem ersten blick nett zu sein. Er krazte sich am hinterkopf und lies wieder seinen blick über den parkplatz schweifen, Eleanor war immer noch nicht hier. Naja egal er musste jetzt den Jungen Helfen.
Nach oben Nach unten
Joey Kennedy
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Sa Okt 27, 2012 5:10 am

Ich zuckte beinahe ein wenig zusammen, beherrschte mich aber noch im letzen Moment. Warum hatte ich daran nicht gedacht? Natürlich brauchte der Typ, der sich mir als Louis vorstellte, die Infos zu meiner Klasse. Was hatte ich denn erwartet? Noch bevor ich meinen Mund aufmachte merkte ich, dass meine Stimme zitterte. Fremde Leute machten mich einfach immer wieder so nervös. Voll peinlich eigentlich. Mit einem tiefen Atemzug versuchte ich, meinen Herzschlag zu beruhigen, und meinen Adrenalinspiegel zu senken. Immerhin, es schien wenigstens teilweise zu funktionieren. "Ich bin in der Zwölften - und danke. Naja, es ist halt mein erster Tag in einer öffentlichen Schule.." ich brach ab. Meine Geschichte gehörte hier verdammt nochmal nicht hin, und ich wollte sie auch nicht jedem, der nett zu mir war, erzählen. Ich wollte auch kein Mitleid, oder irgendwie noch Almosen oder so. So verstummte ich einfach.. Ich musste lernen, meine Zunge in den Griff zu kriegen. Unsicher biss ich mir auf die Lippe. "Das wäre nett, ich hab keine Ahnung von nichts hier, und bin zugegeben ziemlich überfordert." Ich brachte ein schiefes Lächeln zustande. Mein Herz schlug mir erneut bis zum Hals, ich konnte es spüren. Das war wiedermal so typisch ich. Ich war doch sonst nicht so schüchter - aber konnte man es mir verübelt? Das war ein gutes Internat, und ich? Ich war doch nichts als ein Bauerntölpel. Ich schluckte, und folgte dann dem Jungen, Louis, der sich ein paar Schritte zu dem Gebäude begeben hatte. Okay, dann mal los. Augen zu und durch. Ich liess meine Sachen nicht gerne zurück, ich hatte ja nicht viel mehr als das, aber ich zweifelte auch, dass jemand die stehlen würde. Das machte keinen Sinn, ich war sicher, alle anderen hatten viel besseres Zeug als ich. Also liess ich das wenige, was ich mein Hab und Gut nannte, zurück, und folte Louis nun endgültig. Ich ging für eine kurze Zeit stumm neben ihm her, etwas tippelig auf meinen Zehenspitzen, weil ich immernoch viel zu aufgeregt war - und merkte so erst gar nicht, dass er mir eine Frage stellte. "Ich bin Joey." Beinahe hätte ich mich doch wahrhaftig selbst Chiron genannt - dabei war das der schrecklichste Name überhaupt, und ich vermied ihn doch immer wieder.
Mir fiel auf, dass Louis nicht wie die Leute redeten, die ich kannte - er hatte also nicht den North Dakota Akzent - aber ich konnte auch nicht zuordnen, wo er denn her kam. Ich wusste ja nicht mal, ob er Amerikaner war, oder Brite, oder etwas völlig anderes. Ich hatte ja irgendwie von nichts Ahnung.
"Wartest du auf jemanden? Ich hab' da kein Problem mit, ehrlich. Ich meine, du bist hier so nett und so, und ich... du... du hattest doch sicher einen Grund hier her zu kommen." Ich legte meinen Kopf ein wenig schief, und blieb stehen. Ich wollte echtniemandem Probleme machen - schon gar nicht an meinem ersten Tag.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Sa Okt 27, 2012 7:56 am

[CF: Sitzbank am Campus]
Ich schländerte einfach über den Parkplatz bis ich zwei nicht unattraktive Jungen sah, ich überlegte ob ich zu ihnen gehen sollte aber ich wusste nciht unter welchem Forum
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Sa Nov 03, 2012 4:55 am

Louis sah zu den Jungen Mann, "am besten wir melden dich kurz im Sekretäriat das sie wissen das du hier bist dann später kann ich dich herumführern." sagte der Brite und sah sich um, sein blick blieb bei einem Mädchen hänge die er nicht so gut kannte. "Naja lass uns erst einmal reingehen" sagte er und sein blick blieb wieder auf das Mädchen hängen, "Hey!" sagte er und lächelte "brauchst du hilfe?" es sah nämlich so aus als ob sie hilfe bräuchte. Er sah zu Joey und dann wieder zu dem Mädchen. "ich würde mich beeilen die stunde fängt jeden Moment an!" sagte er und lief dann in das grosse gebäude waret dan schliesslich auf Joey. Er zeigte ihm das Sekretäriat und wartet bis er alles erledigt hatte. Er musste sich dann aber von ihm verabschieden da er in einer anderen Klasse gehen musste. Um 13 Uhr traf er wieder auf Joey "und bereit? ich mache jetzt mit dir einen kleinen druchgang und zeige dir alle Wichtigen klassenräume." grinste der brite .

(tut mir leid muss wegen den Zeitsprung etwas abkürzen Crying or Very sad )
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   So Nov 04, 2012 9:10 am

Oh man es war so früh. Müde rieb ich mir über die Augen und schaute auf den Wecker. Mist ich hatte total verschlafen! Schnell sprang ich auf und sprintete ins Bad, putzte meine Zähne und wusch mir schnell das Gesicht, kämmte mir die Haare und glättete es kurz etwas, ehe ich zurück ins Zimmer ging. Schnell suchte ich mir einige Sachen raus, die ich anziehen wollte und machte dann meine Tasche. Schulbücher, Stifte und etwas zu trinken, fertig war ich. Schnell schrieb ich Louis das ich gleich da war und tapste dann die Treppen zum Campus runter. Wie ein geölter Blitz zischte ich auf die schule zu und als ich dann endlich da war, blieb ich keuchend und japsend stehen. Die erste Stunde hatte schon angefangen mist! Schnell rannte ich rein und klopfte dann zaghaft an der Tür. Ich entschuldigte mich und schlüpfte dann auf meinen Platz. Neben Louis war leider keiner mehr frei, aber von meinem Platz aus lächelte ich ihn an und folgte dann dem Unterricht. Als die Stunde vorbei war, wollte ich gerade zu Louis rüber gehen, doch dieser war schon weg. leicht traurig blickte ich zur Tür, stand dann aber auf und maschierte selber auf den Schulhof. Auf die Suche nach Louis musste ich mich gar nicht machen, denn dieser stand auf dem Schulhof und unterhielt sich mit einem anderen Mädchen. Sofort blubberte die Eifersucht in mir hoch, doch ich sagte nichts, sondern nahm nur anlauf und sprang Louis auf den Rücken. "Guten morgen Darling.." grinste ich, klammerte mich an meinen Freund und gab ihm eine Kuss auf die Wange. So sollte das Mädchen gleich sehen, dass sie keine Chance bei meine freund hatte. "Hast du gut geschlafen?" fragte ich und beugte mich leicht nach vorne um ihm ins Gesicht zu sehen. Erneut gab ich ihm einen Kuss. Man ich freute mich ziemlich ihn wieder zu sehen, auch wenn wir uns gestern Nacht erst gesehen hatte.

Eleanors Outfit : )
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mo Nov 05, 2012 1:04 am

Louis wollte gerade wieder zu reden beginnen da sprang jemand auf seinen Rücken und klammerte sich dort fest, der Engländer sah hoch und grinste breit "Hey süße" er lies sie Ringer doch zog sie gleich an sich und küsste sie sanft. "Ja ich hab gut geschlafen und du?" er legte einen Arm um seine Freundin und lächelte. "willst du heute was unternehmen süße? Ich kann dich auch zum Shoppen begleiten" grinste er und nahm nachher ihre Hand. Er hatte sie schon vermisst obwohl es noch garnicht so lange her war, Louis sah zu seiner Uhr und grinste."da wir jetzt Mittagspause haben können wir doch zum Einkaufszentrum fahren", sein Grinsen wurde breiter. Der Engländer sah zu Joey, "bis später man tut mir leid doch jetzt muss ich für meine Freundin da sein..." ja er hatte Angst eleanor nicht genug Aufmerksamkeit zu geben das hatte schon viele Beziehungen zerstört. Er griff nach ihrer Hand und lief Richtung Auto, "wollen wir Mylady?" fragte er wie ein Gentelman und öffnete die Autotür des Beifahrer Sitzes . Er gab ihr wieder einen Kuss auf die Lippen, oh eleanor machte ihn einfach glücklich. Der Engländer wollte auch eleanor glücklich machen und dachte lang darüber nach was ein Mädchen glücklich machen könnte. "Ich muss nur kurz sehen was Hazza will, nachher erfülle ich dir jeden wunsch süsse" sagte er,Er stieg schliesslich auch ein und fuhr los. "Wir treffen uns dann vor dem kleiderladen ja?" Sagte er und gab ihr einen Kuss auf die Wange.

Tbc: Irgendwo im Einkaufszentrum


Zuletzt von Louis Crawford am Do Nov 08, 2012 10:27 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Joey Kennedy
avatar

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   Mo Nov 05, 2012 7:02 pm

Stumm, immernoch etwas eingeschüchtert, folgte ich Louis ins Schulgebäude, wo er mir freundlicherweise das Sekretariat und mein Klassenzimmer zeigte. Die Stunden, die ich viel hibbeliger als üblich verbrachte, vergingen schnell, und auch wenn noch nicht so viel durchgenommen wurde, so kam es mir doch vor, dass ich eigentlich ganz gut mitkam. Na siehste, und da sage noch einer, Homeschooling wäre schlecht.
Ziemlich gut gelaunt, aber immer noch ziemlich nervös hatte ich mich also wieder aus dem Klassenzimmer begeben, und mich wenig später wieder mit Louis getroffen. Der Typ schien ja echt voll in Ordnung, dass er sich so mit einem Neuen wie mir abgab. Von den wenigen High-School Filmen, die ich gesehen hatte, hatte ich total vermutet, dass man mich hier so total abblitzen lassen würde. Zum Glück war es nicht so - ich war Louis, dem Typ mit dem lustigen Akzent, richtig dankbar.
Wir waren noch gar nicht lange wieder an der frischen Luft, da redete er mit diesem Mädchen da - sie war eigentlich ganz hübsch, aber ich glaube, ich tickte bei Mädchen halt ein wenig anders als die meisten anderen Männer. Ich war halt doch ein Hinterwäldler - wollte ich es mir eingestehen oder nicht.
Es war wirklich seltsam, dieser Tag, denn gerade als ich mich nur für eine Sekunde umgesehen hatte hörte ich plötzlich ein merkwürdiges Geräusch neben mir, drehte mich zurück und sah, wie ein Mädchen Louis auf den Rücken sprang. Ach, das war also sie. Ich kam mir blöd vor, einfach dazustehen, aber ich wollte das Geknutsche der beiden eigentlich auch nur ungern unterbrechen. Aber irgendwie arbeitete mein Hirn nicht logisch, wahrscheinlich war es das Adrenalin des Morgens,und ich begann breit zu grinsen "Du musst diejenige sein, wegen der ich meinen netten Rundführer hier überhaupt erst kennengelernt habe." Innerlich schlug ich mir mit der flachen Hand gegen die Stirn. Man, das war jetzt ja voll peinlich. Mist mist mist. "Naja, ich bin Joey." Mit einem Lächeln hielt ich ihr meine Hand hin, zog sie dann aber schnell wieder zurück. "Ach, auch egal. Ich hab genug gestört. Danke nochmal, für alles, Louis. Ich mach den ganzen Trubel irgendwann mal wieder gut." *Schliesslich warst du der Grund weshalb Louis seine Freundin heute morgen nicht gesehen hat. Holzkopf!* schalt ich mich selbst, ohne auch äusserlich nur eine Miene zu verziehen.
Und dann das! Louis entschuldigte sich doch tatsächlich bei mir. Bei mir! Mensch, was hat der jetzt für ein Rad ab? "Lass mal stecken, brauchst dich doch nicht bei einem wie mir zu entschuldigen. Bis später! Geniesst mal eure Zeit." Dann machte ich noch eine salutierende Bewegung zu 'der Freundin', drehte mich um und ging mit einem Lächeln davon. Ja, ich war ja mal wieder ein Honk gewesen, aber das war okay. Sollte ich eben ein... gut gelaunter Honk sein. Hätte ja auch weitaus schlimmer kommen können.

---> Schulhof oder so :-)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Schüler-Parkplätze   

Nach oben Nach unten
 

Schüler-Parkplätze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

 Ähnliche Themen

-
» Die Zeremonien: Schülerzeremonie/Heilerschülerzeremonie und Kriegerzeremonie
» Der schönste Name !!!! Welcher ist es ???
» Schülerratsfahrt 15.09 -19.09
» Schönheitsreparaturen
» lustige/witzige/schöne sprüche...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Internat Los Angeles :: Internat :: Umgebung :: Parkplatz-